Fußball: TSV- Elf verliert Schneeballschlacht in Werda

Das Bezirksklassenteam des TSV Crossen kassierte innerhalb von sechs Tagen die zweite 1:2 Niederlage und ist nun Vorletzter des Klassements. Eigentlich hätte sich die Mannschaft von TSV- Cheftrainer Andreas Bachmann den Trip ins Vogtland sparen können, denn ein geregeltes Fußballspielen war auf dem Werdaer Geläuf nicht machbar. Dem Zufall waren an diesem Nachmittag Tür und Tor weit geöffnet. Dementsprechend niedrig war das spielerische Niveau dieser Partie. Zudem fehlten unserer sportlichen Leitung gleich sechs Akteure aus den unterschiedlichsten Gründen. Der FC Werda 1921 erwischte, vor der Minuskulisse von lediglich 63 Zuschauern, den besseren Start und kam mit dem Schneematsch besser zurecht. Vor allem die Tschechen- Oldies Tomas Kalan (36) und Stanislav Stipek (36) brachten die Crossener Hintermannschaft öfter gefährlich in Bedrängnis. Die Gäste konnten sich bei ihrem gut aufgelegten Torhüter Marcel Koslowski und der Latte bedanken, dass sie nicht schon frühzeitig in Rückstand gerieten. Nach 20 Minuten hatten die Vogtländer vorerst ihr Pulver verschossen. Die TSV- Elf hatte sich nun endlich auf den Platz und den Gegner eingestellt und konnte die Partie ausgeglichener gestalten. Gegen Ende des ersten Abschnittes war man am Drücker und wirbelte nun seinerseits den Schnee vor FC- Keeper Baranowsky auf. Nachdem ein Schumann- Geschoss noch an den Pfosten klatschte (28.), schloss Daniel Leonhardt zehn Minuten später einen Konter cool zur Gästeführung ab. Nach der Pause verzichtete der TSV Crossen auf die obligatorische Auszeit und kontrollierte weiterhin das Spiel. Leider vergab man leichtfertig seine Chancen und versäumte es in dieser Phase mit einem zweiten Treffer der Partie eventuell eine vorentscheidende Richtung zu geben. So kam Werda nach dem Ausgleichstreffer durch Kalan wieder ins Spiel (65.). Der Gastgeber nun druckvoll und mit dem Siegtreffer eine Viertelstunde vor Schluss. Nach einem Eckball reagierte Hartl am schnellsten und drückte aus dem Gewühl heraus den Ball über die Linie. Im Gegenzug die größte Möglichkeit zum Ausgleich. Ein Kopfball von Daniel Leonhardt nach Flanke von Patrick Seidel schlitterte knapp über das Gehäuse von FC- Torwart Baranowsky. So blieb es am Ende beim verdienten Sieg der Platzherren.

Aufstellung TSV Crossen:
Koslowski, Kühnert, Wunderlich, Peschel (46.Drescher / 90. gelb-rot), Huber, Seidel, Doms (86.Günther), Büttner, Schumann, Beilhardt (78.Weber), Leonhardt
Zuschauer: 63
Torfolge: 0:1 Daniel Leonhardt (42.), 1:1 Tomas Kalan (65.), 2:1 Tommy Hartl (75.)
Schiedsrichter: Adler (Bad Brambach)


Dieser Artikel wurde bisher 4807 mal gelesen.

ZEV Zwickauer Energieversorgung Mauritius Brauerei Zwickau Sparkasse Zwickau Linda Apotheke Physiotherapie im Schloss Osterstein Deutsche Vermögensberatung Guntram Seidel Metallbau & Bauschlosserei Kawka Lasch GmbH Zwickau - Gleis-, Hoch- und Tiefbau Autonowa24

LIMITLESS ZWICKAU Haustechnik Michael Badstübner Kleinmöbelverkauf Karl Ebersbach G.U.B. Ingenieur AG Mitsubishi Autohaus Franz Schmidt & Sohn Klima- und Kälteanlagen Kusebauch Mediamarkt Zwickau Torsten Geßner Immobilien Bäckerei Bräutigam Crossen

Taxibetrieb Ulbrich Mechanik blum Glaserei und Holzbau Goldberg Intersport Gü-Sport pro|picture Fotoagentur Arnold GmbH Bauunternehmen ERGO Alexander Drescher kreatives bauen Transportservice Holger Figlak

Go to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies für diese Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk